Army of the Dead: Netflix-Horror von Zack Snyder hat einen Starttermin

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Nach einer persönlichen Tragödie war Zack Snyder einige Zeit inaktiv, musste unter anderem seinen Justice League dem Regie-Kollegen Joss Whedon überlassen. Doch nun kommt Snyder, der seine Karriere einem Zombiefilm-Remake verdankt, wieder ganz groß raus. Am 18. März soll sein Cut von Justice League fast weltweit zu sehen sein (ein deutscher Anbieter steht noch nicht fest, Sky wäre aber die wahrscheinlichste Wahl) und nur zwei Monate später startet auch sein neuer Film Army of the Dead bei Netflix. Snyders zweiter Ausflug ins Zombie-Genre war schon seit Monaten sehnlichst erwartet worden.

Army of the Dead

Darum geht es in Army of the Dead

In seinem neuen Film erzählt Snyder die Story einer Söldner-Truppe, die einen Tresor ausräumen möchte. Leider steht der mitten im von Zombies überrannten Las Vegas. Netflix hält offenbar viel vom Konzept des Films, denn der Streaming-Dienst bestellte nicht nur bereits eine begleitende, animierte Serie mit dem Namen Army of the Dead: Lost Vegas, in der es um einzelne Charaktere des FIlms gehen soll, sondern auch ein Live-Action-Prequel, das zurzeit in der Entwicklung ist und Matthias Schweighöfer ins Zentrum der Story stellt. Der deutsche Schauspieler ist einer der Stars von Army of the Dead, an der Seite von Dave Bautista, Tig Notaro und Ella Purnell.

Nachdem Zack Snyders Zusammenarbeit mit Warner an einem DCEU-Universum endgültig beendet scheint, hoffen die Fans nun, dass sich der Regisseur weiterhin auf seine Anfänge besinnt und harte Horrorfilme dreht. Bislang hat der Regisseur allerdings außer seiner Produzententätigkeit für die Army of the Dead Spin-off-Projekte noch keine neuen Pläne verraten.

Weiterlesen