Chilling Adventures of Sabrina Teil 4: Wie gut ist das Serien-Ende?

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Wer die Serie um die Teenager-Hexe Sabrina aus den Jahren 1996 bis 2003 kannte, dürfte angesichts der Ausrichtung der Neuauflage von Showrunner Robert Aguirre-Sacasa mehr als verwundert gewesen sein. Der Horror-affine Autor machte aus einer Comedy-Serie eine gelungene Mischung aus Horror-Fantasy, Teenie-Drama und einem Schuss Humor. Und auch seine Vergangenheit als Autor bei Glee versteckte Aguirre-Sacasa nicht und garnierte manch eine Episode noch mit einem Song. Das macht er verstärkt in den finalen Folgen, denn Netflix gab bereits im Juli 2020 bekannt, dass die Serie Chilling Adventures of Sabrina nicht fortgesetzt wird. Verabschieden sich die Hexen von Greendale mit Anstand?

Chilling Adventures of Sabrina Blackwood

Die Handlung

 Die letzte große Krise konnte die junge Hexe Sabrina (Kiernan Shipka) meistern, in dem sie sich verdoppelte. Eine blieb in der Hölle, wo sie als Herrscherin für Ruhe sorgt, die andere kehrte zurück nach Greendale, um ihr Teenagerleben weiterzuführen. Doch eine wirkliche Pause ist Sabrina und ihren Freunden nicht vergönnt. Denn der fiese Faustus Blackwood (Richard Coyle) versucht nach wie vor, die Welt zu vernichten. Und dazu ruft der ehemalige Anführer der Hexen kosmisches Grauen auf den Plan. Mit den Eldritch Terrors beschwört er acht Wesen, die älter sind als das Universum, um die Welt untergehen zu lassen. 

Und die machtvollen Kreaturen, die nacheinander in Greendale eintreffen, sind nicht die einzigen aktiven Feinde des Hexenzirkels. Auch in der Hölle hat Sabrina als neue Königin mit Intrigen ihres Vaters Lucifer und ihres Verlobten Caliban zu kämpfen, die ihre Herrschaft insgeheim nicht akzeptieren wollen und immer wieder versuchen, die Hölle in den Kampf gegen die Erde zu führen. Als wäre das nicht genug, hat Sabrina aber auch Probleme mit den eigenen Gefühlen, denn beide ihrer Ex-Freunde sind inzwischen mit Freundinnen zusammen - und sie ist allein. Kann sie die Welt retten - und ihr eigenes Liebesleben?

Chilling Adventures of Sabrina Ros und Harvey

Kein würdiges Finale

Warum Chilling Adventures of Sabrina von Netflix eingestellt wurde, ist reine Spekulation, da Netflix selten Zuschauerzahlen veröffentlicht. Es mag eine Rolle gespielt haben, dass die Serie von Warner produziert wurde und daher keine reine Netflix-Serie ist. Letztlich gab es allerdings auch unter den Fans der Serie keinen allzu großen Aufschrei, als Netflix das Ende nach Teil 4 verkündete. Nur Aguirre-Sacasa scheint die Nachricht kalt erwischt zu haben, denn von einem würdigen Ende kann angesichts dieses Finales eigentlich keine Rede sein. Zwar hat die Serie einen richtigen Abschluss, der macht aber nicht den Eindruck, als sei es die Vorstellung des Showrunners gewesen, an dieser Stelle der Story aufzuhören.

Hier soll nicht gespoilert werden, aber es dürfte klar sein, dass den meisten Zuschauern dieses FInale sicher nicht sonderlich gefallen dürfte. Zumal nicht alle Fragen, die Aguirre-Sacasa und sein Autorenteam aufgeworfen haben, befriedigend beantwortet werden. Es wirkt vielmehr, als hätten die Kreativen eine möglichst spannende Prämisse für eine abschließende Staffel aufgebaut. Und da Chilling Adventures of Sabrina nicht nur gute Kritiken erhielt, sondern sicher auch keine richtig schlechten Abrufzahlen haben dürfte, war die Hoffnung auf eine abschließende dritte Staffel eigentlich auch begründet.

Chilling Adventures of Sabrina Robin und Theo

Viele Aspekte der Serie gewohnt gut

Aber natürlich ist deshalb nicht alles schlecht in den neuen Folgen, viele Tugenden der Vergangenheit beweisen die Serienmacher auch hier. Das Ende der Serie steht in Sachen Verbeugung vor Horror-Ikonen ganz im Zeichen von H.P. Lovecraft. Nicht nur, dass Faustus Blackwood sich als Priester der Kirche der Nacht Vater Lovecraft nennt, auch die Eldritch Terrors, die großen Gegner in den finalen Folgen, stammen vom großen Horror-Autor, der sich diese als Teil seines Cthulhu-Mythos ausgedacht hat - wenn auch nicht genau so, wie sie in der Serie vorkommen. Dazu gibt es wie immer viele weitere Anspielungen und Hommagen an Horrorfilme und deren Schöpfer, sowie Größen der Horrorliteratur.

Gespielt ist das so grundsolide wir vorher auch, besonders Kiernan Shipka schien an ihrer Doppelrolle als Sabrina Spellman und Sabrina Morningstar großen Spaß zu haben. So ist ein kleines Highlight der Staffel auch gleich in der Auftaktfolge zu sehen, wenn die beiden Sabrinas zu Billy Idols Dancing with Myself feiern. Dazu kommt die Detailversessenheit, mit der die Setbauer immer wieder grandiose Kulissen zaubern, in denen der Horrorfan auch oft versteckte Anspielungen entdeckt. Das macht Chilling Adventures of Sabrina vor allem optisch immer wieder zu einem Genuss. Aber auch der Ton zwischen Horror, Coming of Age-Drama und Komödie, den Aguirre-Sacasa traumhaft sicher trifft, macht viel aus.

Chilling Adventures of Sabrina Lucifer und Lilith

Die letzten Folgen sind auch wieder so lang wie in früheren Staffeln, kaum eine Episode läuft deutlich kürzer als eine Stunde. Und die Autoren schaffen es auch zum Finale, trotz des roten Fadens der Haupthandlung in jeder Episode eine weitere Story zu erzählen, manchmal auch mehr. Das macht Chilling Adventures of Sabrina auch am Ende noch so kurzweilig wie immer. Man hätte sich nur einen besseren Abschluss für eine derart gute Serie gewünscht als dieses wenig befriedigende Ende der Geschichte. Trotzdem gehört die Serie eindeutig zu den besseren Produktionen des Streaming-Dienstes und dürfte in den kommenden Jahren noch Fans dazugewinnen.

Fazit:

Schade, dass Netflix die Serie an diesem Zeitpunkt beendet hat und Showrunner Robert Aguirre-Scasa offenkundig keine Chance hatte, Chilling Adventures of Sabrina mit einem besseren Ende auszustatten. Zwar kann man sich so von der Serie verabschieden, wie das geplante Finale einer solchen Serie wirkt der Schluss von Teil 4 aber nicht. Abgesehen davon bietet die Serie aber erneut die Qualitäten, die ihr die weltweite Fanbase eingebracht hat: Gute Schauspieler, eine tolle Mischung aus Horror-Dramedy und Spaß und jede Menge Huldigungen an die großen Horror-Ikonen. Daher ist es ein doppelt wehmütiger Abschied.

Chilling Adventures of Sabrina Teil 4 startet am 31. Dezember 2020 bei Netflix.

Chilling Adventures of Sabrina

Wertung

Weiterlesen