Der Talisman: Regie-Legende bringt Stephen King-Roman zu Netflix

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Schon 1982 kaufte Steven Spielberg die Rechte an Der Talisman, den Stephen King gemeinsam mit Peter Straub schrieb. Fast 40 Jahre später kommt die Umsetzung nun nach zahlreichen vergeblichen Versuch, das Buch zu einem Film zu machen, zu Netflix – als Serie! Dabei wird nicht nur Spielberg selbst aus Produzent an dem Projekt mitwirken, auch die Stranger Things-Macher, die Brüder Matt und Ross Duffer, werden Teil des Produzenten-Teams sein. Kreativer Boss der Netflix-Serie ist aber der Produzent und Autor Curtis Gwinn, der schon an Stranger Things mitarbeitete und bei Der Talisman als Autor und Showrunner agieren wird.

Steven Spielberg @Gage Skidmore/Wikipedia

Steven Spielberg ist einer der berühmtesten Regisseure aller Zeiten.

Fast 40 Jahre hat es gedauert

So viel Zeit dürfte zwischen dem Verkauf der Film-Rechte eines King-Romans und der Umsetzung noch nicht vergangen sein, bis die Serie bei Netflix zu sehen ist, dürfte es mehr als 40 Jahre dauern! Spielberg hörte früh von dem Buch und kaufte sich die permanenten Rechte bereits zwei Jahre, bevor de Roman überhaupt veröffentlicht wurde.

Darin geht es um den 12-jährigen Jack Sawyer, der um seine kranke Mutter zu retten, in eine Parallelwelt wechselt und düstere Abenteuer erlebt. Denn dort soll es den sagenumwobenen Talisman geben, der seine Mutter retten kann. Obwohl typische Horror-Elemente vorkommen, ist der von King und seinem Kollegen Peter Straub geschriebene Roman eher Dark Fantasy als echter Horror. Und falls die Serie ein Erfolg werden sollte: Mit Black House hat das Duo 2001 eine Fortsetzung der Story mit einen nun erwachsenen Jack Sawyer geschrieben. Ein möglicher dritter und letzter Teil, den King und Straub in Aussicht stellten, ist bislang allerdings offiziell nicht in Arbeit.

Vermutlich wird Der Talisman bei Netflix nicht vor 2023 zu sehen sein.

Weiterlesen