Die drei Musketiere: Neuverfilmung als Zweiteiler aus Frankreich

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Eine der berühmtesten und besten Verfilmungen der Roman-Reihe von Alexandre Dumas ist der Zweiteiler von 1973/74, in dem Michael York, Oliver Reed, Raquel Welch, Charlton Heston und andere Hochkaräter vor der Kamera standen. Die beiden neuen Filme sollen ähnliche Starpower bieten und gleichzeitig auch jungen französischen Schauspielern eine große Bühne ermöglichen. So wird Vincent Cassel (Westworld), einer der größten Schauspieler Frankreichs, die Rolle des tragischen Helden Athos übernehmen. Als verschlagene Milady de Winter wird Eva Green zu sehen sein, die besonders gern als Femme Fatale besetzt wird (300 - Rise of an Empire, Sim City: A Dame to kill for).

Star aus Spuk in Hill House dabei

Die wichtige Nebenrolle des Herzogs von Buckingham wird Oliver Jackson-Cohen übernehmen, den Horrorfans aus Der Unsichtbare kennen – und Netflix-Nutzer aus Spuk in Hill House und Bly Manor . Vickie Krieps (Das Boot) hat die Rolle der französischen Königin Anna von Österreich angenommen. Als D'Artagnan ist der bei uns eher unbekannte Francois Civil verpflichtet worden, Romain Duris spielt Aramis und die Rolle des Porthos geht an Pio Marmai. Wer den fiesen Kardinal Richelieu spielt, ist momentan noch nicht bekannt. 

Eva Green

Beide Filme werden am Stück gedreht und die Namen Die drei Musketiere – D'Artagnan und Die drei Musketiere – Milady tragen. Gedreht werden soll im Spätsommer, so dass die Filme 2022 in die Kinos kommen könnten. Die Hoffnung, dass sich der Zweiteiler wieder enger an die Romanvorlagen hält als die letzten Verfilmungen, könnte allerdings enttäuscht werden. So wurde bereits bekannt, dass die Autoren einen vierten Musketier namens Hannibal hinzufügen werden, dessen Vorbild Louis Anniaba, der erste schwarze Musketier der Historie war.

Weiterlesen