Game of Thrones-Star im nächsten Fantasy-Kracher?

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Nein, Gwendoline Christie wird keine Rolle in der Amazon-Serie Der Herr der Ringe übernehmen. Aber ihr neuer Job, falls die Meldungen stimmen, gehört zu einem modernen Klassiker des Genres: Neil Gaimans Sandman. Die abgeschlossene Saga über Morpheus, den Herrn der Träume, und seine Abenteuer mit Monstern, Menschen und seinen Geschwistern, den Ewigen, erschien zwischen 1988 und 1996 bei DC Comics. Und gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Vertretern des Fantasy-Genres überhaupt. Schon mehrfach gab es Versuche, die mehr als 2000 Seiten lange Story als Film oder Serie umzusetzen, nun scheint Netflix endlich Ernst zu machen.

Christie als Desire?

Neil Gaiman am Set von American Gods

Als Titelhelden haben die Macher, zu denen auch Autor Neil Gaiman (Foto) als Executive Producer gehört, den Briten Tom Sturridge verpflichtet. Wen Christie spielen könnte, ist bislang noch nicht bekannt. Möglicherweise übernimmt sie die Rolle eines der anderen Ewigen. Death ist in der Saga ebenso weiblich wie Despair und Delirium, Desire ein Wesen, das beide Geschlechter in sich vereinigt. Für diese Rolle wäre die 1,91 Meter große Schauspielerin geradezu prädistiniert. Christie hat gerade ein Hörspiel nach einer Story von Neil Gaiman aufgenommen, dort sollen die beiden sich auch kennengelernt haben. Die Serie soll eines der höchsten Budgets haben, die netflix jemals für eine Serie zur Verfügung gestellt hat.

Die Dreharbeiten zur Serie haben im Oktober 2020 begonnen und dauern noch an. Sandman wird daher sehr wahrscheinlich nicht mehr in diesem Jahr bei Netflix zu sehen sein. Allerdings stehen im Jahr 2021 auch schon eine Menge Fantasy-Serien in den Startlöchern, so dass Fans die Wartezeit gut überbrücken können.

Weiterlesen