Invincible: Amazon Prime bestellt zwei weitere Staffeln

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Robert Kirkman hat im Comic-Genre Geschichte(n) geschrieben. Mit The Walking Dead feierte der Autor auch im TV große Erfolge, die Hauptserie endet 2022 nach elf Staffeln, weitere Ableger sind in Arbeit oder bereits auf Sendung. Mit Outcast hatte er weniger Glück: Zwar läuft die Comic-Serie noch, aber die TV-Serie dazu kam über zwei Staffeln nicht hinaus. Schon jetzt ist klar, dass Kirkmans dritte große Comic-Reihe Invincible erfolgreicher wird, denn Amazon Prime verlängerte die blutige und brutale Saga gleich um zwei Staffeln. Das muss aber noch nicht das Ende bedeuten.

Comic-Saga lief über 15 Jahre

Invincible @Amazon

Wird es zu einem Wiedersehen zwischen Mark und seinem Vater kommen? Comicleser wissen mehr!

Denn die Comic-Reihe, die 2017 nach 144 Ausgaben endete, hat noch etliche Geschichten auf Lager, die für die Serie umgesetzt werden könnten. Staffel eins hielt sich grob an die ersten 13 Ausgaben der Comics, es ist also damit zu rechnen, dass die weiteren Staffeln die Story der Comics weitererzählen. Leser wissen also schon, was vermutlich im nächsten Jahr auf den jungen Helden zukommt. Ob der bekannte Sprecher-Cast komplett wieder dabei ist, darüber gibt es im Moment noch keine Informationen. Esa ist aber sehr wahrscheinlich, dass Steven Yeun, Sandra Oh, J.K. Simmons und die anderen bekannten Schauspieler ihre Rollen erneut einsprechen werden.

Ob die Serie so erfolgreich läuft, dass Amazon gleich zwei Staffeln bestellte, oder ob die Serie mit diesen beiden Staffeln geplant zu Ende gehen soll, ist noch unklar. Um die gesamte Comic-Saga als TV-Serie zu erzählen, wären wohl mindestens zehn Staffeln nötig. Da eine animierte Serie aber deutlich günstiger produziert werden, könnte Invincibles Reise durchaus über Staffel drei hinaus weitergehen.

Weiterlesen