Last One Laughing: Clash der Comedians erhält zweite Staffel bei Prime

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Für alle, die das Format noch nicht kennen: In Last One Laughing werden zehn bekannte Comedians zusammen in einen Raum gesperrt und dürfen sechs Stunden lang nicht lachen – egal, was passiert. Wer einmal lacht, verliert ein Leben, der zweite Lacher bedeutet das Ende in der Sendung – bis nur noch einer übrig ist. Die Show läuft bereits in einigen Ländern, in Deutschland übernahm Michael Bully Herbig den Job des Spielleiters – und das mit Erfolg: Die erste Staffel, die am heutigen 15. April mit einer Doppelfolge endet, wurde zum Hit. Denn die durchaus unterschiedlichen Comedians wie Caroline Kebekus, Thorsten Sträter, Wigald Boning oder Kurt Krömer machen sich gegenseitig das Leben zur Hölle – sehr zur Freude der Zuschauer.

Neue Staffel, neue Gäste?

Last One Laughing @Amazon

Paraderolle: Auch ohne blonde Perücke erkennen die Fans Max Giermann als Klaus Kinski.

Momentan ist allerdings nur bekannt, dass es weitergeht. Ob die neun sieglosen Comedians noch eine zweite Chance bekommen oder komplett neue Gesichter die LOL-Wohnung beziehen werden, ist im Moment noch unklar. Eigentlich sollte es in Deutschland aber möglich sein, zehn weitere, witzige Menschen zu finden, die sich in Bullys Show trauen. Denn vor allem die Bandbreite des Humors überzeugt. Von Pipi-Kacka-Humor über Pantomime, Parodie oder auch sprachlich ausgefeiltes Kulturgut ist alles dabei. So sollte eigentlich jeder Zuschauer irgendwann einmal lachen müssen.

International ist das Format auch erfolgreich, so gibt es in anderen Ländern bereits zwei Staffeln. Wie schnell sich eine weitere Runde im Comedy-Bunker umsetzen lässt, bleibt abzuwarten, allerdings sollte es deutlich schneller gehen als bei einer neuen Serienstaffel. Mit etwas Glück gibt es also neue Folgen von LOL noch in diesem Jahr.

Weiterlesen