Resident Evil: Reboot der Film-Reihe hat einen offiziellen Titel!

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Resident Evil: Welcome the Raccoon City – das ist der Titel des neuen Films, der ab September in die Kinos kommen soll, falls die Pandemie das zulässt. Im Gegensatz zur vorherigen Film-Reihe unter der Leitung von Paul Anderson und dessen Ehefrau Milla Jovovich soll sich die neue Version von Roberts deutlich stärker an den Spielen orientieren und die Handlung der ersten beiden Teile zu einem Film zusammenfassen. Dementsprechend finden sich viele bekannte Rollen im neuen Film wieder. Kaya Scodelario wird Claire Redfield spielen, Robbie Amell wird den Part ihres Bruders Chris übernehmen, der Mitglied der Polizei-Elitetruppe STARS ist. 

Passende Namen für den Filminhalt

Dessen Kollegin Jill Valentine wird von Hannah John-Kamen gespielt, Stars-Chef Albert Wesker trägt das Gesicht von Tom Hopper (Umbrella Academy ). Als William Birkin ist Neal McDonough dabei und Polizeichef Irons ist kein Geringerer als Donal Logue (Gotham). Leon S. Kennedys Rolle wird vom kanadischen Schauspieler Avan Jogia übernommen. Wer sich mit den Spielen auskennt, der wird bestätigen können, dass diese Liste perfekt zur avisierten Handlung passt. Roberts verspricht, sein Film werde sich an John Carpenters Meisterwerken Assault - Anschlag bei Nacht und The Fog orientieren und klaustrophobischen Horror zeigen.

Resident Evil 3 @Capcom

Jill Valentine wird dabei sein, der Nemesis wahrscheinlich nicht.

Mit den Netflix-Projekten, der Resident Evil-Live-Action- Serie, die sich um Weskers Kinder drehen soll, sowie der animierten Serie Resident Evil Infinite Darkness wird der Film nichts zu tun haben. Regisseur Johannes Roberts ist bislang hauptsächlich für seine beiden Hai-Thriller 47 Meters Down und 47 Meters Down Uncaged bekannt. Der Film ist bereits abgedreht und befindet sich momentan in der Post-Produktion.

Weiterlesen