Die Space Force fliegt bei Netflix weiter

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Steve Carell als stocksteifer General mit neuer Aufgabe, Lisa Kudrow (Friends) als seine Gattin, die im Knast sitzt und John Malkovich als freigeistiger Wissenschaftler - schon die Besetzungsliste garantierte eigentlich einen Hit für den Streaming-Dienst Netflix. Doch Space Force, von Carell und seinem The Office-Partner Greg Daniels ins Leben gerufen, um sich über einen von Donald Trumps Weltraum-Eroberungsplänen lustig zu machen, kam bei den Kritikern nicht sonderlich gut an. Die fast tödliche Meinung für eine Comedy-Serie - sie sei nicht witzig. Das Publikum bei Netflix sah es offensichtlich ein wenig anders, sonst hätte der Streaming-Dienst jetzt nicht eine zweite Staffel bestellt - mit einem Aber.

Neuer Kurs und Sparzwang

So kommt neben Daniels mit dem Brooklyn 99-Macher Norm Hiscock ein weiterer Autor und Co-Showrunner an Bord, der die Militär-Comedy unterstützen soll. Außerdem zieht die Produktion von Los Angeles nach Vancouver um, um Kosten zu senken. Drehbeginn der neuen Staffel soll im kommenden Jahr sein, wann die Folgen ins Programm kommen, steht momentan noch nicht fest, vor Ende 2021 ist aber nicht damit zu rechnen.

Space Force John Malkovich

Falls du die Serie bisher nicht kennst: Steve Carell spielt einen General, dem die neu gegründete Space Force untersteht, die in wenigen Jahren den Mond unter die Kontrolle der USA bringen soll. So will es zumindest der amtierende Präsident, der allerdings nie namentlich genannt wird. Carell muss sich nicht nur mit ausländischen Spionen und tückischer Technik herumschlagen, sondern auch mit dem Spott der anderen Streitkräfte zurechtkommen, die seinen neuen Zweig des Militärs für völlig albern halten. 

Dass die Serie außerhalb der USA überhaupt erfolgreich ist, erstaunt auch deswegen, weil viele Anspielungen und Parodien auf bestimmte Personen des öffentlichen Lebens in den USA nur als solche erkannt werden können, wenn man sich als Zuschauer mit der US-Politik und ihren Köpfen gut auskennt.

Weiterlesen