The Blacklist: Heimsender NBC bestellt neunte Staffel der Serie

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Von Anfang an war die Serie The Blacklist ein Knaller: James Spader als gemeingefährliches Verbrecher-Genie Raymond "Red" Reddington, der seine geheime Liste an Superkriminellen abarbeitet, kam bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Doch wie das so ist: Im Lauf der Jahre verlor die Serie Stammzuschauer, denen die Geschichten nicht mehr orignell genug waren oder die manchen Twist so gar nicht mehr glauben konnten. Während die erste Staffel noch fast 15 Millionen Zuschauer in den USA hatte, fiel die in Staffel 7 auf knapp sieben Millionen. Weil das aber immer noch eine gute Zahl für so eine langlaufende Serie ist, hat NBC The Blacklist nun schon früh in Staffel 8 um eine weitere Staffel verlängert.

The blacklist Megan Boone

Helden gegeneinander

Inzwischen befindet sich die Beziehung zwischen Red und seinem einstigen Protegé Lizzie auf einem Tiefpunkt. Offenbar landet die FBI-Agentin in den kommenden Folgen selbst auf Reds berüchtigter Blacklist, weil sie sich gegen ihn gestellt hat. Wie sich diese Story weiterentwickelt, darauf werden deutsche Zuschauer wohl noch eine ganze Weile warten müssen. Bislang sind sieben Staffeln der Serie bei Netflix zu sehen, vermutlich im Sommer oder Herbst dürfte Staffel 8 beim Streaming-Dienst auf Sendung gehen. Wann die Dreharbeiten für Staffel 9 beginnen und ob alle Stars der Serie weiterhin dabei bleiben, steht zurzeit noch nicht fest. 

Für Spader dürfte ein zusätzliches Jahr als Red diesen Charakter als Rolle seines Lebens weiter festigen. Der Schauspieler ist schon seit Beginn seiner Karriere immer wieder in zwielichtigen oder Schurkenrollen besetzt worden, so spannend und vielschichtig wie Raymond Reddington war aber noch keine.

Weiterlesen