Und Morgen die ganze Welt: Deutscher Oscar-Kandidat kommt zu Netflix

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Deutschland 2020. Die junge Jurastudentin Luisa (Mala Emde, Charité) will sich gegen Rechts engagieren und schließt sich Antifa-Aktionen an. Schnell lernt sie dabei auch Mitglieder kennen, denen die Demonstrationen gegen Neo-Nazis und ultra-rechte Gruppierungen und Parteien nicht mehr reichen. Und die das Problem dauerhafter lösen wollen – auch mit Gewalt, wenn nötig. Lange kämpft Luisa mit sich, ob sie diesen Kurs mitgehen will. Doch schließlich findet sie auch, dass Demos allein nicht genug ausrichten. Und so rutscht sie in die militante linke Szene ab ...

Statt Kino nun Netflix

Und Morgen die ganze Welt gehört sicher zu den besten deutschen Filmen des vergangenen Jahres, nicht zuletzt, weil er so aktuell ist. Leider hatte der Film mit seinem Starttermin im Winter Pech und konnte nur vier Tage lang gezeigt, werden, bis die Kinos schließen mussten. Weil noch kein echtes Ende dieser Situation in Sicht ist, springt nun Netflix in die Bresche. Der Streaming-Dienst möchte das Drama vermutlich im April ins Programm aufnehmen. Dann wissen die Zuschauer auch schon, ob Julia von Heinz den Oscar die den besten fremdsprachigen Fim gewinnen konnte oder nicht.

Und morgen die ganze Welt

Die Regisseurin, die zusammen mit ihrem Mann auch das Drehbuch schrieb, verarbeitet in Und Morgen die ganze Welt auch eigene Erfahrungen. Statt einfacher Antworten liefert der Film einen klugen und tiefen Einblick in die linke Szene und zeigt, wie schnell sich Wut zu Gewalt entwickeln kann. Mala Emde spielt dazu die Hauptrolle intensiv und mitreißend. Klare Empfehlung von Spiele.de, wenn der Film ab April bei Netflix läuft.

Weiterlesen