Wandavision: Erster Trailer der Disney+-Serie

Springe zu...
TEILEN

Was ist denn das bitte? So oder ähnlich wirst du vielleicht reagieren, wenn du den Trailer zur Serie Wandavision gesehen hast. Spiele.de bringt hier etwas Licht ins Dunkel. Denn Stand heute ist ja nach wie vor: Vision (Paul Bettany), der Android, für den Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) Gefühle entwickelt hat, ist tot, zerstört von Thanos in Avengers Infinity War. Während Wanda im MCU bislang starke telekinetische Fähigkeiten beseitzt, kann sie in den Comics weitaus mehr - nämlich neue Realitäten schaffen. Und exakt danach sieht es im Trailer aus aus. Warum Wandas neue Realität allerdings aussieht wie eine 50er Jahre Comedy-Serie, das wissen bislang wohl nur die Macher.

Bekannt ist hingegen schon, dass einige Figuren mitspielen werden, die Marvel-Fans schon kennen. So ist Kat Dennings dabei, die ihre Rolle als Jane Fosters Assistentin Darcy aus den ersten beiden Thor-Filmen übernehmen wird. Ebenfalls dabei ist Monica Rambeau, die ihren ersten Auftritt in Captain Marvel hatte und in den Comics später auch die Kräfte der Figur erhielt und in den Marvel-Comics momentan als Spectrum unterwegs ist. Und aus Ant Man and the Wasp stößt noch Randall Park dazu, der dort einen FBI-Agenten spielte.

Wandavision

Serienstart im Dezember

Und lange musst du auf die Serie, deren Folgen Disney+-typisch wöchentlich gezeigt werden, auch nicht mehr warten. Ein spezielles Datum gibt es zwar nocht nicht, 2020 wurde von Disney aber bereits bestätigt. Da die konkreten Ankündigungen momentan bis November reichen, dürfte Wanadvision also zum Jahresende starten. Und das ist deutlich konkreter als Falcon and the Winter Soldier, die nach dem Streichen des August-Termins noch gar keine neuen Startinformationen bekommen hat.

Somit ist Wanadvision die erste Serie aus Marvels Phase Vier und soll vor allem mit dem nächsten Dr. Strange-Kinoabenteuer in Verbindung stehen. Die Serie soll aus sechs Folgen bestehen.

Weiterlesen