The Voice of Germany: Kurzfristiger Wechsel im Team Yvonne/Steffi

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Er hatte eigentlich gute Siegchancen! Der zurückhaltende Noah Sam, der die Herzen der Zuschauer nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit seiner Geschichte eroberte, muss wegen eines grippalen Infekts seinen Auftritt beim Halbfinale am Sonntag in Berlin absagen. Die Tatsache, dass der stark stotternde Noah Sam völlig problemlos seine Worte singen konnte, bescherte vielen Zuschauer schon bei den Blind Auditions einen emotionalen Moment in der der zehnten Staffel von The Voice of Germany, der im Gedächtnis bleiben dürfte. Ob seine Absage auch mit der Popularität des Nachrückers zu tun hat?

Oliver Henrich

Bon Jovi-Tribute-Sänger rückt nach

Denn für Noah Sam haben Yvonne und Steffi Oliver Henrich nachnominiert. Der 39-jährige, der bei der erfolgreichsten Bon Jovi-Tributeband Europas singt, war für eine große deutsche Boulevard-Zeitung der eigentlich Star der Staffel und hätte unbedingt weiterkommen müssen, war aber in den Sing-Offs hängengeblieben. Henrich hatte bereits in den Battles verloren, war dann aber durch einen Steal-Deal in das Team CatterKlos gekommen. Und nun wird für ihn der Traum der Live-Shows doch noch wahr. Da von nun an das Publikum die weiteren Geschicke der Teilnehmer lenkt, hat der Profi-Sänger sicher auch Chancen, das Finale der Staffel zu erreichen. Er müsste sich gegen Juan Geck durchsetzen, der nicht jeden bei seinem Sing-Off-Auftritt überzeugte, aber dennoch weiterkam.

Einen klaren Favoriten gibt es in diesem Jahr nicht, auch wenn manche die junge Paula Della Corte aus Team SamuRey bereits als Siegerin sehen. Das Halbfinale übertragt Sat1 live am Sonntag, 13. Dezember, um 20:15. Eien Woche später, am 20. Dezember, ist dann dort auch das FInale zu sehen.

Weiterlesen