Game Awards 2020: Großer Gewinner steht fest

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Keine große Überraschung: The Last Of Us Part 2 räumte alle großenPreise ab, für die das Spiel nominiert war. Es wurde zum Game of the Year gewählt, außerdem holte es Preise für Best Game Direction, Best Narrative, Best Audio Design, Best Action/Adventure, Best Performance für Laura Bailey als Abby und den Innovation at Accessibility Award. Kein anderes Spiel in diesem Jahr konnte bei der Verleihung mehr als zwei Auszeichnungen einheimsen, was The Last Of Us Part 2 zum großen Gewinner des Abends macht. Wenn auch ein besonders wichtiger Preis fehlt.

Ein Samurai ist der Liebling der Fans

Denn der Fan Award der Spieler aus aller Welt ging an Ghost of Tsushima, in dem die Spieler als Samurai durchs feudale Japan reisen und harte Kämpfe gewinnen müssen. Und das passt ins Bild, denn auch wenn die Kritiken The Last Of Us Part 2 zum allergrößten Teil abgefeiert haben, war die Reaktion der Spieler nicht so eindeutig. Viele fühlten sich von der Handlung getäuscht, da die Trailer einen anderen Spiel-Inhalt vermuten ließen. Und auch das Prinzip zweier Storys innerhalb eines Spiels kam nicht bei allen Gamern gut an.  

Dennoch bleibt The Last Of Us ein Phänomen. HBO verkündete unlängst, dass eine Serie produziert wird , die den ersten Teil nacherzählen soll, bei Erfolg ist sicher auch eine Fortsetzung denkbar. Einen dritten Teil des Spiels sieht Entwickler Naughty Dog hingegen momentan nicht. Ob das Studio allerdings nach der Erfolgsreihe Uncharted auch sein zweites millionenschwerres Franchise zu Grabe trägt, ist zumindest zweifelhaft. Da auch kein DLC zu The Last Of Us Part 2 geplant ist, ist momentan nicht bekannt, woran Naughty Dog offiziell arbeitet.

Weiterlesen