Playstation 5: Diese Features kommen mit den neuen Updates – und diese nicht!

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Die neue Playstation 5 ist gerade einmal zwei Monate auf dem Markt, allerdings haben viele interessierte Spieler immer noch nicht die Möglichkeit, sich die Daddelkiste problemlos zu besorgen. Das muss aber nicht unbedingt schlecht sein, denn die Fähigkeiten der PS5 werden mit kommenden Systemupdates erweitert und die Systemstabilität erhöht. Welche neuen Funktonen in nächster Zeit erwartet werden, und auf welche Features noch ein wenig länger gewartet werden muss, erläutern wir euch im Folgenden.

Industrie-Insider "Tidux", der einen direkten Draht zu Sony zu haben scheint, wenn man die Richtigkeit seiner Aussagen in der Vergangenheit zugrunde legt, zählt in einem Twitter-Beitrag auf, welche neuen Features die Playstation 5 in nächster Zeit erhalten wird. Einige davon werden sehnlich erwartet, andere für viele Spieler ziemlich wichtige Funktionen, scheinen es in nächster Zeit noch nicht auf die neue Konsole zu schaffen.

VRR für Playstation 5

LG CX

VRR, die "Variable Refresh Rate" ist für PC-Spieler ein alter Hut, auf den Konsolen PS5 und Xbox Series X/S ein echtes Novum. Diese Technik sorgt dafür, dass das ungeliebte "Tearing", also das Zerreissen des Bildinhalts bei Kameraschwenks, komplett eliminiert wird. Die Bildwiederholrate wird also unbemerkt an wackelige Situationen angepasst und wirkt so wie aus einem Guss. Diese Funktion ist bisher allerdings der Xbox Series X/S vorbehalten, dort lässt sich VRR in einem Menü ganz einfach aktivieren. Um VRR auf eurem TV nutzen zu können, muss aber auch dieser die Technik unterstützen, was erst bei Geräten der Fall ist, die über HMDI 2.1 verfügen. Der LG OLED 65CX9LA (Bild oben) ist zum Beispiel ein sehr empfehlenswertes Gerät, das den neuen HDMI-Standard bereits ab Werk unterstützt. Mit dem nächsten Update für die Playstation 5 dürfte VRR mit ziemlicher Sicherheit auch auf der PS5 Einzug halten.

Anpassung des Control Centers

PS5 Control Center/SIE

Drückt ihr im Hautpmenü der Playstation 5 den PS-Button auf dem Dual-Sense Controller, wird euch das Control Center angezeigt. Hier habt ihr schnellen Zugriff auf bestimmte Features wie etwa die aktuellen Downloads oder die Netzwerkeinstellungen der PS5. Ist euch das Menü zu vollgepackt, dann könnt ihr bestimmte Punkte aus der Liste schon jetzt entfernen, sie aber bei Bedarf später einfach wieder aktivieren. Das scheint Sony noch nicht zu genügen, das nächste Update soll viele weitere Anpassungsmöglichkeiten des Control-Centers möglich machen.

Mehr Möglichkeiten per Switcher

PS5 Switcher

Um Zugriff auf den "Switcher" der Playstation 5 zu bekommen, drückt ihr abermals die PS-Taste auf dem Controller. Wählt nun das zweite Symbol von links, dann wird euch eine Übersicht des aktuell geladenen Spiels und der letzten zwei Spiele angezeigt. Wechselt ihr das Spiel per Switcher, muss es allerdings bis jetzt noch komplett neu geladen werden. Eine "Quick Resume"-Funktion, die bei der Xbox Series X bereits vorhanden ist, aber nicht immer sauber funktioniert, würde es euch auf der PS5 ermöglichen, einfach zwischen mehreren Spielen hin- und her zu hüpfen, ohne das diese neu geladen werden müssen. Eine echte Next-Gen-Komfortfunktion, die schon bald Einzug auf der Playstation 5 halten dürfte.

Aktivierung des Speicher-Slots der PS5

PS5 Slot

Nehmt ihr die Seitenteile der Playstation 5 ab (Achtung: Nehmt diese Maßnahme nur vor, wenn ihr über ausreichende Kenntnis verfügt, die Playstation 5 kann im schlimmsten Fall dabei Schaden nehmen) kommt der kleine Schacht für die Erweiterung der Festplatte zum Vorschein. Hier könnt ihr NVMe-SSD Speicherriegel nachrüsten, um den doch recht schmalen Festplattenplatz der Playstation 5 zu erweitern. Allerdings stehen dieser Möglichkeit noch zwei Fragezeichen vor: Die Speicher-Riegel müssen in der Lage sein, die hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit des internen SSD-Speichers exakt abzubilden. Sony möchte in den nächsten Wochen bekannt geben, welche Speicherriegel von welchem Hersteller dafür genutzt werden können. Ein guter Kandidat wäre sicherlich der MZ-V7S1T0BW 970 EVO Plus von Samsung, bestätigt wurde das aber bisher nicht. Ein weiteres "Problem" ist die Hitzeentwicklung dieser Speicherriegel. Es sieht nicht danach aus, als ob das kleine Fach hinter der Klappe über eine aktive Kühlung für den Zusatzspeicher verfügt. Wir dürfen gespannt sein, was Sony sich einfallen lässt, um schmelzendes Plastik an dieser Stelle zu verhindern.

Einsatz einer externen SSD an der PS5

Aktuell könnt ihr eine externe Festplatte zwar natürlich an die Playstation 5 anschließen, ihr könnt dort allerdings nur olle PS4-Kamellen zwischenparken. Spielinhalte oder gar Spielstände der Playstation 5 sind bis heute nicht auf eine externe Festplatte verschiebbar. Wollt ihr eure PS5-Speicherstände sichern, hilft nur das kostenpflichtige Abo von Playstation Plus, dann könnt ihr sie in die Sony-Cloud hochladen. Ein zukünftiges Update wird sicherlich dafür sorgen, dass ihr auch PS5-Spiele und deren Saves auf eine angeschlossene SSD-Festplatte auslagern könnt. Das ihr ganze PS5-Titel dann direkt von dort starten und spielen könnt, scheint aber auch in Zukunft unwahrscheinlich: Die Datenübertragungsgeschwindigkeit einer externen SSD ist dafür nicht ausreichend.

Das sind alle Funktionen, die von Sony für zukünftige Systemupdates in Aussicht gestellt wurden. Einige, bei den Playstation-Fans sehr beliebte Features, finden allerdings mit keiner Silbe Erwähnung. Hier also die liebgewonnenen Dinge, die es wohl erst einmal nicht auf der PS5 zu sehen geben wird:

Eigene Ordner für PS5

Auf der PS4 war es problemlos möglich, euch eigene Order anzulegen, die Struktur der Kacheln im Hauptmenü also maßgeblich zu verändern. Dieses Feature wird es für die Playstation 5 in nächster Zeit nicht geben und wird schon jetzt von zahlreichen Spielern schmerzlich vermisst.

Unterstützung für 1440p

PS5 Menü

Betreibt ihr die PS5 nicht an einem TV sondern einem PC-Monitor, fällt negativ ins Auge, dass ihr keinen Support für eine native 1440p-Auflösung im entsprechenden Menü finden könnt. Auf der Xbox Series X/S geht das problemlos ab Werk, hier muss Sony eigentlich unbedingt schnell nachbessern – angekündigt wurde dahingehend aber bis jetzt rein gar nichts. 

Themen-Hintergründe für PS5

Ghost of Tsushima PS4 Theme

Ob dynamisch mit schicken Animationen oder lieber ohne? Den Besitzern einer Playstation 4 steht eine große Auswahl verschiedenster Hintergründe zur Auswahl, mit denen das Hauptmenü individualisiert werden kann. Auf der PS5 sucht man diese "Themes" vergebens. Denn dort wechselt der Hintergrund für jedes in der oberen Leiste ausgewählte Spiel automatisch zu einem Fullscreen-Artwork. Das geht in "recht hübsch" (Bild von Spider-Man ganz oben) oder in supernervig: Die Games von Ubisoft "Assassin‘s Creed: Valhalla" oder "Immortals: Fenyx Rising" zeigen nicht nur hässliche Bilder sondern werben penetrant mit großen Aufforderungen für den Download zusätzlicher Inhalte. Ein verdammt schlechter Tausch, wenn man sich an die teilweise wirklich genialen PS4-Themes (Ghost of Tsushima, Bild oben) zurückerinnert.

Weiterlesen