Resident Evil Village: Capcom stellt Collector‘s Edition für 1.500 Euro vor

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Im japanischen Videospielemagazin Famitsu hat Capcom eine spezielle Version der Collector‘s Edition seines neuen Horror-Spiels "Resident Evil Village" vorgestellt. Die wahrscheinlich nur für den dortigen Markt gedacht Sammel-Variante beeinhaltet neben zahlreichen Extras auch den Mantel von Chris Redfield in "Resident Evil Village" als Dreingabe.

Ein kleiner Waffenkoffer

Zusätzlich finden sich in dieser extrem kostenintensiven Variante von Resident Evil Village die sogenannten "Equipment Miniatures", ein kleiner Koffer, der alle Waffen und ein paar wichtige Gegenstände aus dem Spiel in einer Mini-Version als Sammelobjekt beinhalten wird. Darüberhinaus gibt es ein Artbook, die obligatorische Figur – diesmal vom mies gelaunten Chris Redfield – mit einer Höhe von 315 mm auf einem Sockel von 30 mm. Für den hohen Preis der Collector‘s Edition dürfte allerdings eher der Chester-Mantel von Chris aus dem Spiel sein, der in verschiedenen Größen dazubestellt werden kann. Aber mal ehrlich: So richtig doll sieht das Ding jetzt nicht aus, oder?

Resident Evil Village/Capcom

Was gibt es noch?

Ausserdem in der Collector‘s Edition ist das Traum-Pack-Paket mit zusätzlichen Inhalten für "Resident Evil Village": Eine Skin, die die Schreibmaschinen zum Abspeichern in "Resident Evil Village" in die Tonbandgeräte aus "Resident Evil 7" verwandeln, die Samurai Edge-Pistole, den Ruheraumsoundtrack "Go tell Aunt Rhody" aus "Resident Evil 7" und den knallharten Schwierigkeitsgrad "Village of Shadows". Letzterer wird bei der normalen Version von "Resident Evil Village" erst nach dem Durchspielen freigeschaltet.

Resident Evil Village erscheint am 07. Mai 2021 für PC, PS4, PS5 und Xbox. Was wir vom kürzlich abgehaltenen Showcase Event gehalten haben, könnt ihr hier nachlesen

Weiterlesen