Ausgefallene Cocktails: Long Island Ice Tea war gestern

Wenn's beim Mixen mal kreativer zugehen soll: Ob mit schrägen Namen oder ungewohnten Zutaten-Kombis, wir stellen dir außergewöhnliche Cocktails vor, die du probieren musst! | Spiele.de
Wenn's beim Mixen mal kreativer zugehen soll: Ob mit schrägen Namen oder ungewohnten Zutaten-Kombis, wir stellen dir außergewöhnliche Cocktails vor, die du probieren musst!
Springe zu...
TEILEN

Der tropisch-fruchtige Sex on the Beach, der auffällige, türkisblaue Swimming Pool, der stilvolle Wermut-Klassiker Manhattan und die Strandfeeling vermittelnde Piña Colada: Einige Cocktails sind wahrlich in aller Munde. Aber so verführerisch-süß und populär sie sein mögen, es kann auf Dauer auch sehr monoton werden, dauernd die Cocktails zu trinken, die jede Touristenfalle zubereiten kann.

Daher stellen wir von 'spiele.de' nun eine Auswahl an ausgefallenen Cocktails vor. Manche von ihnen haben denkwürdige Namen, bei anderen treffen Zutaten zusammen, die nicht alle im Verdacht hätten, dass sie gemeinsam munden. Doch all diese Cocktails eint, dass sie top schmecken – und Lust auf weitere Experimente machen! Und damit eure Lust nicht versiegt, geben wir euch hier zudem Tipps, wo ihr noch mehr solcher Cocktails findet …

The Malted Falcon

Belesen und beschwipst

Womit macht man einen trockenen Literaturklassiker wie „Moby Dick“ weniger trocken, womit löscht man den Brand im Rachen, der während „Fahrenheit 451“ entsteht und was trinkt eigentlich der „Fänger im Roggen“? Im gleichermaßen kultivierten wie wortspielerisch süffisanten Cocktail-Nachschlagewerk Tequila Mockingbird * beantwortet Tim Federle all diese Fragen – und noch viele mehr.

Diese 65 Rezepte starke Cocktailsammlung reicht von legendären, altbekannten Cocktails, die dezent abgewandelt und mit einem augenzwinkernden Literaturreferenz-Namen versehen sind, bis hin zu ausgefallenen Eigenkreationen … mit einem augenzwinkernden Namen, der auf literarische Werke verweist. Hey, was habt ihr sonst unter diesem Titel erwartet?

Um dieses lesenswerte Cocktailbuch gebührend zu repräsentieren, stellen wir euch hier THE MALTED FALCON näher vor, einen Bier-Cocktail, der auf dem legendären Detektivroman „Der Malteser Falke“ basiert und euch blitzschnell in einen heruntergekommenen Schnüffler verwandelt. Jedenfalls mental.

24cl Starkbier

1 Shotglas voll mit Butterscotch-Likör

Füllt ein gekühltes Pint-Glas mit dem Starkbier, ein gekühltes Shotglas mit dem Butterscotch-Likör und lasst den Likör mitsamt Glas in das Pint-Glas stürzen. Zack, fertig ist das Frühstück, Mittagessen, Abendessen und/oder der Mitternachtssnack für zerknitterte Trenchcoatträger.

Voodoo Würgens

Schlechte Filme, schräge Namen für Begleitdrinks

Eine riesige Fundgrube für ungewöhnliche Cocktails ist das Rezeptarchiv von „SchleFaZ“ . Die Tele-5-Kultsendung mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten zelebriert mit spitzer Zunge, guter Laune und viel Ironie grottige oder schlicht faszinierend-seltsame Filme. Fest zum Konzept gehört es, bei jedem Film ein Trinkspiel mit einem speziell für den Streifen kreierten Cocktail zu spielen. Die haben allesamt vollkommen depperte und oftmals auch sehr lange Namen – sind aber dennoch köstlich. Kreiert werden sie vom Berliner Barkeeper Thilo Bloona, der sein Handwerk bestens versteht.

Um an dieser Stelle aber die etwas gewagtere Seite der „SchleFaZ“-Cocktails zu würdigen, haben wir und entschlossen, einen der kantigeren Drinks aus dem Tele-5-Hit zu rekreieren – den VOODOO WÜRGENS mit auffälliger Lakritznote.

4cl braunen Rum

2cl Lakritzlikör

2cl Maracujasirup

Tonic

Shaker mit Eiswürfeln und den Zutaten (außer Tonic) befüllen und kräftig shaken. In ein Longdrinkglas auf Eiswürfeln abseihen und mit Tonic aufgießen. Getrunken wird er bei jeder Zombiesichtung! (Der Drink lässt sich nicht nur zu seinem offiziellen Begleitfilm „Die schwarzen Zombies von Sugar Hill“ genießen ...)

Donnergurgler

Die illustrierte Einführung in filmische Mixology

Wenn euch schlechte Filme nicht gut genug und „SchleFaZ“-Cocktails zu absurd betitelt sind, könnt ihr euch ja in die Lektüre von Cocktails of the Movies – An Illustrated Guide to Cinematic Mixology* flüchten. Der 2015 bei PRESTEL veröffentlichte, moderne Klassiker unter den Cocktail-Rezeptbüchern, die klassische Mixology mit einem griffigen Gimmick vereinen, wurde von Stacey Marsh und Will Francis zusammengestellt. In dem Band verfolgen sie das Ziel, stilvolle Cocktails zu präsentieren, die einem helfen, zum Connaisseur zu werden – aber ohne Snobismus.


„Mixe mit Selbstbewusstsein, hab Spaß und fühl dich frei, zu experimentieren“, rufen sie auf, bevor der Rest ihres Buches klassische Cocktails, weit verbreitete Mixdrinks und Kennertipps vorstellen, die allesamt schon in Kinofilmen getrunken wurden – von „Batman“ bis „Zodiac“. Aber neben den Rezepten für bereits real bestehende Cocktails haben sich Marsh und Francis auch einen Spaß erlaubt und einen weltberühmten, fiktiven Cocktail in die Realität übersetzt – den PANGALAKTISCHEN DONNERGURGLER aus Douglas Adams unvergesslichem Sci-Fi-Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“.

Sowohl im Roman als auch in seiner Filmadaption wird der Pangalaktische Donnergurgler als Cocktail mit, sagen wir mal, brutaler Wirkung beschrieben. Aber auch als der beste Cocktail, der den Autoren des Galaxis-Reiseführers je begegnet ist. Die Variante in „Cocktails of the Movies“ erhebt diesen Anspruch nicht, besticht aber mit einem galaktisch-genialen Grünton und knalliger Süße, die mit etwas Bourbon konterkariert wird. Marsh und Francis variieren für ihr Rezept den Pangalaktischen Donnergurgler, wie er in einer kanadischen Bar mit „Anhalter durch die Galaxis“-Deko präsentiert wird:

25ml Bourbon

25ml Pfirsichschnaps

100ml Orangensaft

12,5ml Blue Curaçao

Alle Zutaten kräftig mit Eis schütteln und dann über ein gekühltes Martiniglas abseihen. Verkürzt garantiert jede Warterei im Weltraum!

East India Trading Co.

Ein Fass ohne Boden

Ein wahres Cocktailfass ohne Boden, für das ihr weder unaussprechliche Namen lernen müsst, noch eine unserer Buchempfehlungen kaufen, ist 'Eye for Spirits '. Das Webportal ist rappelvoll mit Klassikern, vergessenen Standards und starken Neukreationen. Gegründet wurde 'Eye for Spirits' im Jahr 2010 von Philip Reim. Er ist Juror internationaler Spirituosen-Wettbewerbe und Autor zahlreicher Whisky-Bücher. Präsentiert werden aber auch zahlreiche Empfehlungen, wie man etwa Gin und Rum noch besser genießen kann.

Einer unserer Favoriten ist der Rum-Cocktail EAST INDIA TRADING CO., der nach einem Rezept von Brian Miller adaptiert wurde:

6cl gereifter Jamaica-Rum

2cl Palomino Fino, Pedro Ximénez Sherry

1,5cl Ramazzotti

2 Schüsse Chocolate Bitters

Alle Zutaten in einem Rührglas auf Eiswürfeln rund 20 Sekunden verrühren und anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Und danach bitte keine Piraten durch die Karibik jagen, klar soweit?!

Ilja Richter

Cocktail aus, Longdrink an

Zum Abschluss noch ein Longdrink vom Autor dieser Zeilen, der es im Stützpunkt des Digitales Aachen e.V. (DIGITAC) auf die Karte geschafft hat und somit aktuell noch bestenfalls ein kultiger Geheimtipp ist: Der ILJA RICHTER.

Benannt nach dem Showmoderator und Synchronsprecher von Timon in „Der König der Löwen“ sowie Mike Glotzkowski in „Die Monster AG“, präsentiert sich der Ilja Richter in einem monströs leuchtendem Grün und mit einem fruchtig-spritzigen Aroma.

Der Drink ist denkbar leicht zu mischen: Man nehme (für die DIGITAC-Hausmische) ein 0,33l-Glas, fülle es bis zum Eichstrich mit eiskalter Wassermelonen-Limonade (empfohlen ist die Fritz-Limo) und kippe dann 2cl weißen Rum hinzu.

Für eine etwas griffigere Hausmischung nehmt ihr einen Schluck weniger Limo und stattdessen 4cl weißen Rum. Zugeprostet wird sich in Erinnerung an Ilja Richters ZDF-Musikshow „Disco“ mit einem freudigen: „Licht aus! Spot an!“ Vollprofis stoßen in der Atempause zwischen „Licht aus!“ und „Spot an!“ miteinander an.

Die mit '*' gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, die mit dem Partnerprogramm von Amazon verknüpft sind. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Dies hilft uns, unsere Inhalte kostenlos anzubieten zu können. Für euch entstehen dabei natürlich keine Mehrkosten!

Weiterlesen