Monopoly mal ganz anders

 | Spiele.de
Springe zu...
TEILEN

Game of Thrones

„Game of Thrones“-Monopoly

Du hast keine Lust, die Regeln von „Der Eiserne Thron“ zu lernen, und willst dennoch die Clans von Westeros gegeneinander antreten lassen – in einem unerbittlichen Wettstreit um Winterfell, Drachenstein, Königsmund und Co.? Perfekt! Diese Monopoly-Edition* gestattet es dir. Statt Häuser und Hotels werden hier Türme und Festungen gebaut. Als Spielgeld gibt es Golddrachen und Silbermünzen und ein Eiserner Thron mit integriertem Lautsprecher erlaubt es dir, jederzeit den Soundtrack aus „Game of Thrones“ abzuspielen. Außerdem gibt es einige Aktionskarten, die mit einer Radikalität das Spiel umkippen können, dass George R. R. Martin ganz blass vor Neid wird.

Mauscheln und Mogeln

Mogel-Monopoly

Noch intriganter und verlogener als das „Game of Thrones“-Monopoly: Bei dieser Variante* des Hasbro-Klassi kers wirst du unter anderem dazu angestiftet, Geld aus der Bank zu klauen, beim Würfeln zu mogeln oder Wuchermieten zu verlangen. Aber Achtung: Wer auffliegt, wandert ins Gefängnis und muss die dem Spiel beigefügten Handschellen anlegen.

Mario Kart

„Mario Kart“-Monopoly

Spielmechaniken aus Monopoly treffen auf das unberechenbare Chaos von „Mario Kart“: Spiele in dieser Sonderedition* voller eigener Regeln und Designs in die Rolle von Mario, Luigi, Toad oder Peach und düse um die Wette! Egal ob im Mario-Kart-Stadium oder in Bowsers Festung: Hier wird mit Mario-Trubel die Monopoly-Logik auf den Kopf gestellt. Jede Figur hat ihre eigenen Stärken und Schwächen, mit Bananen und Schildkrötenpanzern kannst du die Konkurrenz stören und – ganz ungewöhnlich für Monopoly – mit Erweiterungen bringst du noch mehr Abwechslung ins Spiel: Kauf zusätzliche Figuren und spiele auch Yoshi, Rosalina, Donkey Kong und Co.!

The Mandalorian / Baby Yoda / Grogu

„The Mandalorian“-Monopoly

Die Fans nannten ihn Baby Yoda. Disney und Lucasfilm wollten, dass wir ihn „das Kind“ nennen. Mittlerweile kennen wir seinen richtigen Namen: Grogu. Und dieser kleine, grüne Knirps steht im Mittelpunkt dieser Monopoly-Edition*: Die Spielenden ziehen mit dem Publikumsliebling über den Spielplan. Wir sehen es dabei in verschiedenen Situatuonen, etwa beim Froschessen, Suppeschlürfen oder in der Schwebewiege. Wie einige Junior-Varianten von Monopoly setzt dieses Brett auf ein verkürztes Monopoly-Spiel: Jede Farbgruppe an Orten hat nur zwei Elemente.

DC

DC-Monopoly

Spiele DC-Figuren wie Batman, Superman, Flash oder Green Lantern und sichere dir statt Grundstücken ... äh ... DC-Figuren wie Batgirl, Joker, Green Lantern, Flash, Batman oder Superman. Nun gut, die innere Logik dieses DC-Sets von Monopoly* mag wacklig sein, aber dafür gibt es ein liebevolles Design im klassischen Look der DC-Comics. Selbst Orte wie Frei Parken und das Gefängnis, die in vielen Lizenzvarianten von Monopoly beim klassischen Look bleiben, werden hier angepasst!

Monopoly Verlierer

Monopoly für alle, die nicht gern verlieren

Huch, warum präsentieren sich die typischen Monopoly-Spielfiguren in neuer, verrückter Pose? Ganz klar: Dieses Monopoly ist speziell für Leute, die sonst bei diesem Brettspielklassiker dauernd rumjammern, weil doch alles so gemein sei. In dieser Variante* heißt es: Heul nicht, zahl es heim! „Rache ist Blutwurs“-Monopoly, könnte man es auch nennen. Das Regelwerk ist komplex und pfiffig – und belohnt es, wenn man brav die Regeln befolgt und ohne zu murren blutet, wann immer man Miete zahlen muss.

Fortnite

„Fortnite“-Monopoly

Hier wird nicht mit Moneten gehandelt. Hier sammelst du Kondition. Kämpf dich von Paradise Palms bis hin zu den Tilted Towers, während du den Sturm zu vermeiden versuchst: In der Fan-Edition für alle*, die auch offline ihren „Fortnite“-Fix brauchen, kannst du in 27 Outfits schlüpfen, Medkits aufsammeln und Wände bauen.

64 Token

Das Monopoly mit der extra großen Auswahl an Spielfiguren

Wusstest du, dass das unbeliebteste Monopoly-Figürchen das Bügeleisen ist? Das kam 2013 bei einer Umfrage des Spieleherstellers Hasbro heraus. Die hatte, wenig überraschend, auch einen Marketing-Gedanken: Die Umfrage, an der Fans aus 120 Ländern teilnahmen, hatte zum Zweck, Begeisterung für das neuste Mitglied in der Monopoly-Familie zu wecken: Die Katze, die im Standardset anschließend den Verlierer der Umfrage ersetzte. 2017 flogen zudem der Fingerhut, die Schubkarre und der Stiefel aus dem Standardset. Neu dazugekommen sind seither der Pinguin, der T-Rex und das Quietscheentchen. 

Die drei einzigen Figuren aus dem Standardset von acht Spielfigürchen sind übrigens das Schiff, das Rennauto und der Zylinder – sie sind seit 1937 Teil von Monopoly. Der allseits beliebte schottische Terrier kam beispielsweise erst 1942 hinzu. Im selben Jahr flogen mehrere Figürchen aus dem Ursprungsset raus, darunter das Schauckelpferd.

Falls dir kleine Geschichtslektion über „Monopoly Tokens“ gefallen hat, ist das Monopoly-Superpaket mit 64 Figuren* womöglich genau das richtige. Nie zuvor bot ein Monopoly-Set mehr Auswahl. Unter anderem kannst du als Sonnenbrille, Trompete, Fernseher, Rettungsring, Jet, Rollschuh oder Schildkröte spielen. Diese Edition kommt außerdem in einer edleren Aufmachung daher. Das Brett ist in Schwarz und Gold gehalten, die Häuser sind silbern, die Hotels gülden.

Gen Y

Monopoly für Millennials

Es herrscht das Klischee vor, dass Millennials konfliktscheu sind. Und ihre Meinung vom Immobilienmarkt und dem Kapitalismus ist auch nicht die beste. Hasbro hat sich dies zum Anlass genommen, mit einer tüchtigen Dosis Ironie und Überspitzung ein Millennial-Monopoly* zu gestalten. Veröffentlicht in einer bunteren, fröhlicheren Aufmachung, ersetzt diese Variante des Brettspielklassikers die stundenlange Anspannung des Originals durch Regeln, die eine ausgelassene Stimmung entfachen – „Partyspiel-Monopoly“ hätte man das hier auch nennen können. Die Straßen und Plätze werden konsequenterweise durch Orte aus einem Klischeeleben eines Mitglieds der Generation Y ersetzt (vom Keller der Eltern über ein veganes Bistro bis zum Musikfestival und dem Meditations-Retreat). 

Speed

Eiltempo-Monopoly

Die gewohnten Orte aus der Originalversion von Monopoly – aber deutlich größerer Zeitdruck: Das Speed-Monopoly (inklusive Stoppuhr!) wirbt damit, weniger als zehn Minuten* zu dauern. Somit ist es die perfekte Monopoly-Variante für alle, die schon immer „nur mal eben kurz Monopoly spielen“ wollten – und dann mit der Realität konfrontiert wurden. Natürlich musst du, solltest du dazu gehören, auch einen Preis für das gewonnene Spieltempo zahlen. Denn das Monopoly für Eilige ist chaotisch: In dieser Version kaufen alle gleichzeitig. Dafür bekommen die Spielenden je eine Spielfigur und einen dazu passenden Würfel. Und „Frei parken“ wird durch ein zusätzliches Los-Feld ersetzt.

Die mit '*' gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links, die mit dem Partnerprogramm von Amazon verknüpft sind. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Dies hilft uns, unsere Inhalte kostenlos anzubieten zu können. Für euch entstehen dabei natürlich keine Mehrkosten! 

Weiterlesen